17. 10. 2019, 19.00 Uhr: Sex, Work & Disability

 

Sex, Work & Disability

Selbstbestimmung ist ein zentrales Element sex-positiven Feminismus. Wie sieht sie aus, wenn es um Sexarbeiter*innen und Personen mit Be_hinderung geht? Welche Stereotype bedienen wir selbst, wo bestehen welche Ängste vor welchen Be_hinderungen und wieweit darf ein Voyeurismus gehen? Wie können respektvolle Bilder von Sex von und mit Menschen mit Be_hinderungen aussehen? All diesen und weiteren Fragen widmet sich eine spannende Runde: Prof. Loree Erickson, Queer Crip Aktivistin / Matthias Vernaldi (Gründer von Sexybilities) und Stephanie Klee/Sexualassistentin.

 

 

 

Vorab werden Filmausschnitte von Yes,we fuck! gezeigt.

 

 

Moderation: Dr. Laura Méritt, PorYes-Initiatorin und Sexologin

Eine Kooperation von PorYes – Feminist Porn Award, move eV. Verein zur Bildung und Kommunikation in der Sexarbeit und der Hurenorganisation Hydra e.V.

17. Oktober 2019, 19.00 Uhr
Ort: LOV-Event Saal im Lebensort Vielfalt, Niebuhrstr. 59/60, 10629 Berlin (U/S-Bahn Wilmersdorf)

flyer_dinlang_back = Flyer

https://www.facebook.com/events/776773959428966/

www.poryes.de

Lebensort Vielfalt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.