MitMachKonferenz 28. April 2018 in Berlin

Die wichtigste MitMachKonferenz des Jahres: 28.  April 2018

EinladungFlyer 6

MitMachKonferenz | SEXARBEITRESPEKT

SAMSTAG, 28. April 2018
09:00 Ankommen mit kleinem Frühstück
10:00 Begrüßung, Vorstellung des Programms und Einstimmung
Grußworte: Hannah Schurian, Rosa-Luxemburg Stiftung
10:20-10:40 Dr. Laura Méritt, Sex-Aktivistin und Kommunikationswissenschaftlerin                                                                   Sex positiv gegen die Beschämungskultur – feministisch                   vielfältig für eine konstruktiv konsensuelle Kommunikations-Kultur
10:40-11:00 Nachfragen/Diskussion
11:00-11.20 Jasna Strick, Autorin, feministische Aktivistin                                              #CzarnyProtest, #wegmit219a, #FacesofProstitution –                      sexuelle Selbstbestimmung on- und offline
11.20-11.40 Nachfragen/Diskussion
12:00-13:30 Fünf verschiedene WORKSHOPS – parallel
13:30-14:30 Suppe und Brot
14:30-14:50 Prof. Dr. Nivedita Prasad, Alice-Salomon-Hochschule                                           Möglichkeiten und Grenzen Sozialer Arbeit mit/für Sexarbeiter*innen unter restriktiven Rahmenbedingungen
14:50-15:10 Nachfragen/Diskussion
15:10-15:30 Matthias Vernaldi, Sexualberater der Initiative „Sexybilities – Sexualität und Behinderung“                                                                                Die Verwertung der Körper – Zuweisung von Attraktivität und Erotik
15:30-15:50 Nachfragen/Diskussion
16:00-17:30 Fünf verschiedene WORKSHOPS – parallel
17:30-17:50 Präsentation der Workshops
17:50-18:10 Präsentation der Kunstprojekte
18:10-18:30 Abschluss
AUSKLANG DES ABENDS in der Villa Neukölln
Hermannstrasse 233, 12049 Berlin | U8 Boddinstr.| www.villaneukoelln.de
Plätze sind reserviert

 

WORKSHOPS

  1. Kunstprojekt: Object of Desire + Strichcode2
  2. Stigmatisiert Sozialarbeit? oder Ist Sexarbeit ein soziales Problem? Mechthild Eickel, ehemals Madonna e. V., Bochum
  3. Workshop zu sexuellem Wissen und positiver Vermittlung  Dr. Laura Méritt
  4. Wege aus der Diskriminierung behinderter Kundschaft/behinderter Sexarbeiter*innen          Matthias Vernaldi
  5. Feministische Thesen zu Sexarbeit Maria Magdalena4ever – mariamagdalena4ever.blogsport.eu

 

 

Anmeldungen können erfolgen unter: info@sexarbeit-ist-arbeit.de

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.