16. 04. 2018 – 19:00 Uhr: Feministische Thesen zu Sexarbeit

Wie hängt die Stigmatisierung von Sexarbeit mit der gesellschaftlichen Missachtung von Care-Arbeit zusammen? Warum ist die Emanzipation nicht geschafft, solange „Hure“ ein Stigma bleibt? Was bedeutet der Dualismus von Heilige und Hure für das Selbstbestimmungsrecht aller Mädchen* und Frauen*? Was hat das mit Rassismus zu tun?

Dazu haben wir Thesen formuliert, die wir mit euch diskutieren wollen.

16.04.2018
19:00
Buchladen Sputnik
Charlottenstraße 28
14476 Potsdam

Wir, Maria&Magdalena4ever, sind eine kleine Gruppe von Frauen, die aus feministischer Perspektive gegen die Stigmatisierung von Sexarbeit Position bezieht.
http://mariamagdalena4ever.blogsport.eu/
https://twitter.com/MariaMagda4ever

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.