Diskussionsabend „Gibt es ein Recht auf Sexualität für alle?“ 19. 11. 2019 in Dresden

In Anschluss an den Fachtag „Lust auf…Selbst-bestimmte Sexualität von Mädchen* und Frauen*, die behindert werden“ führt die LAG Mädchen und junge Frauen in Sachsen e.V. die Veranstaltung „Gibt es ein Recht auf Sexualität für alle? Ein Diskussionsabend zu Sexual-begleitung und Sexual-assistenz“ mit

Stephanie Klee, Dipl. Sozialarbeiterin und Sexualbegleiterin, Bundesverband Sexuelle Dienstleistungen e.V. sowie move e. V. Verein für Bildung und Kommunikation in der Sexarbeit

Thomas Aeffner, Berührungskünstler, Tantramasseur TMV, Empower-Sexualbegleiter-ISBB®

Daniel Horneber, Erzieher, Aktivist und Referent zu den Themen Behinderung/Beeinträchtigung und Inklusion u.a. an der Hochschule Merseburg im Fachbereich Angewandte Sexualwissenschaft

Susanne Köhler, Vorsitzende Landesfrauenrat Sachsen e.V., Deutscher Juristinnenbund (djb) e.V., Landesverband Sachsen

Moderation: Ulla Heinrich, Kulturpädagogin und -vermittlerin, Geschäftsführerin des Missy Magazins und aktiv im Freudenfluss Network Berlin

 

Veranstaltungsort:
Deutsches Hygiene Museum Dresden
Lingnerplatz. 1, 01069 Dresden

Beginn: 19.00 Uhr

Weitere Infos: https://www.maedchenarbeit-sachsen.de/veranstaltungen/index.php

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.